Die Horticulture Control Unit ist das Herzstück des full-led-Wachstumsbeleuchtungssystems von Climalux

Diese Steuerungseinheit stellt die analoge und digitale Verbindung zwischen dem Gartenbau-Computer und dem Wachstumsbeleuchtungssystem her

Die Horticulture Control Unit ist das Herzstück des full-led-Wachstumsbeleuchtungssystems von Climalux. Diese Steuerungseinheit stellt die analoge und digitale Verbindung zwischen dem Gartenbau-Computer und dem Wachstumsbeleuchtungssystem her. Sie ermöglicht es dem Nutzer, die Lampen und Lüfter schnell auf jede gewünschte Stufe einzustellen und frühzeitig auf wechselnde Wetterverhältnisse zu reagieren.

Es können auch mehrere Gruppierungen gebildet werden. So kann z. B. für jede Abteilung eine erste Anordnung von Wachstumslampen erstellt werden und ergänzend eine zweite Anordnung für beispielsweise Gehweg- und Arbeitsbeleuchtung.

Für jedes Projekt die passende HCU

Climalux bietet zwei Serien an. Bei beiden sind eine Überwachung aus der Ferne, Einstellungen und Uploads von Software-Updates möglich.

CTR-serie

Die CTR-Serie mit einer maximalen Kapazität von acht Lichtsträngen ist für eine Fläche von bis zu ca. 5 ha geeignet. Die Steuerungseinheit wird zentral im Gewächshaus angeordnet und kann flexibel gesteuert und bedient werden.

MOD-serie

Bei der MOD-Serie handelt es sich um eine kompaktere Steuerungseinheit mit separater digitaler Benutzerschnittstelle für bis zu 2 ha, die unbegrenzt zusammengeschaltet werden kann, um größere Projekte umzusetzen.

Erhalten Sie Erkenntnisse über Ihren spezifischen Beleuchtungsbedarf

Jeder Beleuchtungsplan ist anders. Die Vorstellungen des Erzeugers, die Kultur und der Standort bestimmen den richtigen Beleuchtungsplan, der auf optimale Produktion und maximale Einsparungen ausgerichtet ist.

Mit dem Ausfüllen des Formulars für den Beleuchtungsplan erhalten Sie einen Einblick in den Lichtbedarf für Ihre Situation, ergänzt durch einen unverbindlichen Kostenvoranschlag. Auf dieser Grundlage kann dann ein optimaler Plan erarbeitet werden.

Technische Spezifikationen der Horticulture Control Unit (HCU)

  • Serie: CTR
  • Typ: HCU CTR1
  • Input: 230 Vac en (W)LAN oder 5G
  • Kommunikation: Modbus-TCP, analog 4-20 mA- oder zeitbasiertes Programm
  • Betriebsmodi: Automatisch, zeitbasiert, manuell, Service
  • Manueller Betrieb: Drehregler
  • Abmessungen: 880 x 600 x 250 mm
  • Gewicht: 44 kg

 

  • Serie: MOD
  • Typ: HCU MOD1
  • Input: 230 V AC und (W)LAN
  • Kommunikation: Modbus-TCP, Analog 4-20 mA
  • Betriebsmodi: Automatisch, Manuell, Service
  • Manueller Betrieb: Touchscreen
  • Abmessungen: 550 x 440 x 220 mm mit separatem 9,7″-Touchscreen
  • Gewicht: 17,5 kg

Betriebsmodi

AUTOMATISCH
In diesem Modus wird das System an Ihren Gartenbau-Prozesscomputer angeschlossen. Dies geschieht über analoge (4-20 mA) Steuersignale oder über eine digitale Modbus-TCP-Verbindung. Natürlich sind wir mit den Modulen I und II des standardisierten Horti Lighting Protocol (HLP) kompatibel, mit denen Computer von Priva, Hoogendoorn und Ridder einfach angeschlossen werden können. Die Bedienung erfolgt vollständig über Ihren vertrauten Gartenbau-Prozesscomputer.

ZEITBASIERT
Ermöglicht das Laden eines Zeitplans in die HCU. Dieses Steuerungsverfahren ermöglicht die Ansteuerung des Wachstumsbeleuchtungssystems bei kleinen Projekten oder Versuchen ohne Tageslicht, ohne dass dabei der Gartenbau-Prozesscomputer angeschlossen werden muss.

MANUELL
Bedienung über Drehregler oder Touchscreen. Bietet die Möglichkeit, die Einstellung des Wachstumsbeleuchtungssystems während der Arbeit, der Wartung oder im Störungsfall manuell anzupassen. So behalten Sie jederzeit die Kontrolle.

SERVICE
Dieser Modus, der für Installateure und Servicetechniker bestimmt ist, dient der Systemkonfiguration. Damit können Service-Einstellungen des Wachstumsbeleuchtungssystems angepasst werden, wie z. B. die Startzeit und die maximale Lichtintensität.

Beide Serien sind mit den Modulen I und II des Horti Lighting Protocol kompatibel und können somit problemlos an einen Klimacomputer von Hoogendoorn, Priva und Ridder angeschlossen werden.

Allgemeine Systemkonformität

  • CE
  • Niederspannungsrichtlinie:
    • LVD 2014/35/EU 10, IEC 60598-1
    • Elektromagnetische Verträglichkeit:
  • EMC 2014/30/EU
  • Harmonisierte Normen:
    • EN 55015 (2013)
    • EN 61000-6-2 (2005) + AC (2005)
    • EN 61000-3-2 (2014)
    • EN 61000-3-3 (2013)
  • RoHS-Richtlinie 2011/65/EU

Anwendung für verschiedene Pflanzen

Jede Situation und jede Pflanze erfordert eine andere Beleuchtung. Die full-led-Wachstumsbeleuchtungssysteme mit integrierter vertikaler Belüftung eignen sich für jede Pflanze und werden für jeden Kunden maßgeschneidert erstellt.

Ein Wachstumsbeleuchtungssystem, das den Wünschen und den Vorstellungen eines jeden Erzeugers in vollem Umfang entspricht

CLX V1000
Netzteil (PSU)

Erfahren Sie, wie Climalux für Sie den Unterschied ausmacht

Sie möchten wissen, was Climalux für Ihr Unternehmen tun kann? Kontaktieren Sie uns gerne für ein aufschlussreiches Gespräch oder fordern Sie einen kostenlosen Beleuchtungsplan an.